.: Unabhängige Interviews und Forschungsmaterial um das freie Denken über das Ufo-Phänomen und zusammenhängenden Ereignisse zu stimulieren.:.
Home | Search
-   
.:Menu


.:Paola's Buch

 


.:Email

.::.

 

 

Lieber All

Ich bin so begeistert, Exopolitik für das Institut (Kurs: Quanten Kosmologie) on line zu lehren, weil solch großartiger Dialog mit meinen Studenten entsteht. Ich habe meine Studenten gebeten auf dieses Interview zu reagieren.

Wir sind bei der 5. Lektion und das Thema ist: Wer spricht für die Menschenrassen?

Auszug aus Exopolitik: Mein Buch WIE SPRICHT MAN ZU EINER KUGEL AUS LICHT

** Interview mit Dr. Edgar Mitchell

Apollo 14 Astronaut

So wer spricht für den Planeten Erde?

Paola: Du sagst, dass es mehr Ähnlichkeiten als Unterschiede gibt.

Mitchell: Sicherlich. Es ist ein Kulturunterschied. Es ist nicht ein wirklicher Unterschied. Es ist wie ich es in meinem Gespräch gestern Abend sagte: „Die transzendentale Erfahrung ist in jeder Kultur in der Welt gleich“ und transzendentale Erfahrung ist Bruderliebe, Natur, Harmonie, Einigkeit, und die Kulturen, während sie es zu definieren versuchen, versuchen sie eine äußere Gottheit gegensätzlich zu dem Prozess zu erläutern.

Paola: Dieser Weg ist einfacher, weil du keine Verantwortung hast. Ich vermute ein Sprichwort könnte sein: Du kannst die Schuld dem Teufel oder Gott geben. Es mangelt daran, Verantwortung zu übernehmen für das was wir sind.

Mitchell: Gut, das ist richtig und unsere Ignoranz beruht auf den Egos die wir haben. Es ist der Widerwille. Transzendenz bringt dich über das Ego hinaus. Wenn du über das Ego hinaus gehst, siehst du dies alles aus einer annehmbareren Perspektive und du kannst anfangen, alle Teile zusammenzusetzen. Wir haben das noch nicht getan. Nicht als Zivilisation.

Paola: Deshalb denkst du, dass ein Kontakt nicht wahrscheinlich ist bis wir dieses Ziel erreichen. Richtig? Die Menschheit als Art/Gattung ist noch nicht so weit. Du erwähntest das in deinem Gespräch gestern, wenn sie fragen woher du kommst, sagst du nicht von der Erde, du sagst aus Los Angeles.

Mitchell: Ja. Das ist wahr.

Paola: Denkst du also, dass es hier eine Art von Eine-welt-politik-situation geben müsste?

Mitchell: Sicherlich, das ist es was geschehen muss.

Paola: Die Menschen haben einige Gemeinsamkeiten. Richtig?

 

Der Edgar Mitchell „Quanten Kosmologie“ Artikel ist ....sehr interessant und bringt/gibt viele starke Gedanken als Antwort. „ .....diese kosmischen Kulturen ......…. und wer repräsentiert die Menschheit auf der Erde?“

Letztendlich sind alle Dinge in Harmonie, aus der Perspektive des Schöpfers gesehen. Er sieht alle Dinge objektiv und wird von der Kraft der Liebe angetrieben. Er weiß nur wie man erschafft. Auch wenn diese Schöpfung schmerzhaft, destruktiv, traurig, glücklich, gut oder schlecht erscheint… ist es doch immer eine Schöpfung. Es ist eine Schöpfung die die Gabe des Bewusstseins hat, so wie die Menschheit, die den emotionellen Aspekt und die Logik in die Aktion die stattfindet einführt. Der Schöpfer experimentiert sich selbst durch uns. Wir sind alle Aspekte des Schöpfers und er experimentiert sich selbst durch uns.

Wenn jemand durch die höheren kosmischen Gesetze wirkt, das Gesetz des Einen, das Gesetz von Ursache und Wirkung, das Gesetz der Anziehung, um nur einige zu nennen... kann man sehen, dass die bindende Kraft der Gesetze auf Quanten basiert. Sie sind mit der Struktur der Existenz verflochten.

Letztendlich, gibt es nur ein Gesetz, das Gesetz der „Liebe“. Und das ist das Gesetz dass alle Dinge bewegt. Selbst das Geschick einiger kosmischer Wesen wird von der göttlichen Kraft der Liebe angetrieben.

Wenn sich jemand die Evolutionskette der Vibrationen hinunterbewegt, werden die Gesetze mehr selbstzentriert und ichbezogen.

Diese Gesetze werden von limitierten Strukturen angetrieben und (von) Tagesordnungen Anderer um zu manipulieren und zu kontrollieren. Die Vibration des Egos ist stark. Es kann keine Veränderung eintreten bis nicht das Ego und das Konzept von Anrechten beseitigt werden. Es ist essentiell, einen leeren Raum zu erreichen. Wenn man Anrechte, Egos, auch Gedanken beseitigt, und leer wird, ist ein Raum für Möglichkeiten geschaffen. Du darfst nicht an Dinge denken, sondern an Möglichkeiten. Denk an die Vibrationen des Bewusstseins.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Menschheit weitaus größer ist als man sich es je vorstellen könnte. Wie ich schon in der Vergangenheit darlegte, der menschliche Körper ist nur ein Vehikel. Wenn jemand geboren wird kommt er durch den Geburtskanal...und wenn jemand geht, stirbt er als solches. Diese Prozesse sind beides Star Gate Aktionen. Von einer spirituellen, Lichtbewusstseins Sphäre in den Bereich des Physischen übergehen und dann wieder zurück zum Licht. Der physische Körper ist ein Star Gate in sich. Nur weil man in der physischen Form ist wird eine Struktur für Gesetze entworfen, die befolgt werden müssen. So wie man sehen kann, hängt es von dem Vibrationslevel das man experimentiert ab, welcher Typ von Gesetzen festgelegt wird.

Aus der Perspektive des Schöpfers ist immer Harmonie. Aus anderen Perspektiven könnte es als Chaos und Disharmonie erscheinen. Doch es wird keine Harmonie zwischen den kosmischen Kulturen geben. Es wird immer die Bewegung von Materie geben und das Chaos wird mit dieser Bewegung auftreten. Tagesordnungen werden erledigt werden, es werden Geben und Nehmen vorkommen, Brauchen, Wollen, Begehren, Gut und Böse. Das sind alles Erfahrungen des Bewusstseins, keine Dinge. Sich von den Dingen wegbewegen und Dinge als Möglichkeiten des Bewusstseins sehen. Eine der wichtigsten Lektionen die ich von meinen Interaktionen mit star people gewonnen habe ist das „wie es verschiedene Rassen auf der Erde gibt, gibt es viele verschiedene Rassen von Wesen im Universum.“ Es gibt Millionen von Rassen die in dem unendlichen Meer der Möglichkeiten, die der Schöpfer ist... der Gott ist, existieren. Auch wenn jemand komplett 'Eins' ist mit dem Schöpfer wird es immer Chaos oder Disharmonie geben. Die Erleuchtung ist in „Einem“. Du bist der Schöpfer als solcher. Der Planet Erde ist eine pure Reflexion von dem was in größerer Scala passiert. Einige Rassen existieren auf höherem Level mit einer engeren Beziehung zu dem Schöpfer als andere.

Die Menschheit kann sich selbst zu verstehen lernen. Oder sie könnte lernen sich besser zu verstehen als Schöpfer. Das hängt davon ab wie jemand den Verlauf sieht. Die Gesetze sind eine Wahl. Sie sind immer eine Struktur die erschaffen worden ist. Auch die Reinkarnation ist eine Wahl. Erleuchtung ist eine Wahl. Es ist möglich in einem einzigen Leben zu transzendieren. Das ist eine Wahl. Das muss auf diesem Planeten unterstrichen werden und ausführliche Darlegungen sind in antiken Texten in Verbindung damit geschrieben. DU bist der Schöpfer. DU bist der EINE! Bis die Menschheit das nicht versteht und einsieht, dass sie nicht getrennt sind, erst dann wird ihr wahrer Platz im Universum wieder bestätigt werden. DU bist das Universum. DU bist GOTT!!!

Die laufenden Gesetze können sich nicht mit den Gesetzen des Quanten Levels messen. Das Gravitationsgesetz zum Beispiel erscheint in dieser Dimension gültig. In dem Quantenlevel dagegen sind die Dinge komplett anders. Was hoch geht muss nicht runter kommen. Ein Partikel der in einem Ort stimuliert wird, und das gleiche Partikel kann in einem anderen Ort des Universums sein und dementsprechend antworten. So das etwas in diesem gültigen Bereich magisch oder mystisch erscheinen mag, ist in einem andern Bereich ein normaler Prozess. Wenn man die Basis vom Quantengesetz versteht, erlaubt es einem zu sehen, wie Wesen in einem Raum erscheinen können oder wie eine Fertigkeit dematerialisieren kann.

Die Gesetze sind passend für die erforderliche Vibration und das Level der Existenz. Um so höher jemand sich lang der Vibrationskette bewegt, um so mehr kann man sehen, dass der Wert der Gesetze sich zu dem Punkt verlagert, an dem sie nicht mehr existieren, da sie nicht mehr gebraucht werden. Es gibt keine Struktur wenn alle Dinge Eins sind. Die Gesetze sind Beschränkungen und Beschränkungen existieren nicht auf dem Level des Schöpfers.

So wer wird die Menschheit auf der Erde repräsentieren? Wenn diese Frage gestellt wird reflektiert es, dass die Menschheit immer noch von einer Basisstruktur aus operiert. Es ist wichtig sich von dieser Form von Denken wegzubewegen. Welches ist die Rappräsentation in der Struktur des Schöpfers? Es gibt sie nicht! Die Menschheit fragt nach einer Struktur um einen Sinn von Zugehörigkeit zu identifizieren...auch wenn das heißt zu wissen dass das Zugehören zu einer Reihe von Gesetzen bedeutet. Bis die Menschheit nicht die wirkliche Essenz des Seins versteht, dass sie der Schöpfer als solcher ist, dass solche Fragen nicht mehr gestellt zu werden brauchen. Es ist nur Teil zu sein…nichts anderes ist erforderlich.

Es wurde im Artikel erwähnt, dass auf jeden Fall ein Kontakt stattfinden wird.

Oder vielleicht wird sich die Menschheit vorher selber zerstören. Jeder Aspekt der menschlichen Gesellschaft wurde und wird von einer kosmischen Präsenz berührt und beeinflusst. Sternwesen sind schon auf diesem Planeten, die menschlichen Angelegenheiten werden, und wurden seit tausenden von Jahren von außerirdischen Beeinflussungen bewegt. Wissen und Technologie sind in die menschliche Gesellschaft gesät, Interaktionen passieren zwischen Gruppen von Personen und Individuen.

Die Gesetze sind für eine Reihe von Zweckdienlichkeiten gemacht worden, um die Führung und Entwicklung zu erleichtern, Richtlinien festzusetzen und durch die Tagesordnungen zu kontrollieren.

Wenn sich jemand die Vibrationskette hoch bewegt, fängt die Wirkung der Gesetze an, sich zu ändern. Die Gesetze der Galaktischen Föderation und höher entwickelten Wesen sind mit größerem Wissen des Schöpfers gestaltet.

Wenn jemand mit dem Schöpfer vereinigt ist, gibt es keine Gesetze mehr.

Solche höheren Gesetze haben auf diesem Planeten existiert. Es ist interessant zu wissen, dass im alten Ägypten Akhenaton die Gesetze teilte und dem „Einen“ zukommen ließ. Es ist auch bekannt, dass Akhenaton Verbindungen zu den Sternen hatte. Das ist offenkundig durch die geschriebenen Texte und auch durch Akhenatons psychologisches make-up. Diese Gesetze wurden dann aggressiv aufgegeben, der Regel folgend eine Plattform zu schaffen, zur Trennung und Abänderung vom Schöpfer . Es ist Kraft in der Einigkeit und Schwäche in der Entzweiung.

Es mag so erscheinen als ob auf diesem Planet eine Welt erschaffen wurde. Ja, das hat sich ereignet. In jedem Fall ist es eine einzige Welt in Unterteilungen\ Uneinigkeit , nicht in Zusammenschluss \Einigkeit . Die eine Welt die geschaffen wurde ist nicht durch Liebe verbunden, sondern durch Materialismus, Dogmen und Finanzen. Dies entzweit die Menschen weiterhin und schafft die Illusion von Einheit in der Regelm ä ßigkeit um die Tagesordnungen von wenigen zu befriedigen.

Zuletzt gibt es keine Vertretung für die Menschheit oder für jede Art von Wesen. Aus der Perspektive des Schöpfers sind alle Eins wie der Schöpfer, die Vertretung ist nur ein Titel der auf den Egos beruht und von dem Level des Schöpfers gibt es nur Raum und Egos existieren nicht.

Paola, dies ist ein sehr interessanter Bereich für Diskussionen gewesen. Ich bin vielleicht ein bisschen vom Thema abgekommen. In jedem Fall, das Wissen kommt von irgendwoher und ich lasse es laufen. Ich hoffe, das ist die Art von Diskussion die du suchst. Öffne dein Bewusstsein, die Fahrt\ das Vergnügen hat gerade erst angefangen.

Frieden und Licht

James

 

 

Website administered by: UFO Think Tank.com

Copyright © 2007, Paola Harris.  All rights reserved.
Thank you for visiting!